Samstag, 21. Januar 2017

Einsatz Wachbesetzung FRW 7 06. Januar

In Duisburg Huckingen brannte der Dachstuhl eines Wohnhauses, dort waren die Kräfte der Einheiten 1, 6 und 7, sowie der Löschzug 730 gebunden. 11 Kameraden des Löschzuges 710 besetzen mit beiden Löschfahrzeugen die verwaiste Feuer- und Rettungswache 7 von 11:30 - 13:30.

Einsatz Wachbesetzung FRW 7 mit Alarmierung Wohnungsbrand 01. Januar

Das neue Jahr war gerade ein paar Minuten alt, als gegen 00:20 Uhr der Löschzug 710 zur Wachbesetzung alarmiert wurde. 10 Minuten später erfolgte die Alarmierung zu einem Wohnungsbrand in Buchholz auf der Sittardsberger Allee/Düsseldorfer Landstr. Während der Anfahrt wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen.

Wachbesetzung FRW 7 durch den Löschzug 710 19. November

Die Berufsfeuerwehr und der Löschzug 730 der Freiwilligen Feuerwehr führten am Samstag eine Grossübung in Grossenbaum durch. Kräfte der Wachen 1, 6, und 7 waren an der Übung beteiligt. In einem Hochhaus im Stadtteil Großenbaum wurde die Standardeinsatzregel "Hochhausbrand" durch die eingesetzten Kräfte beübt. Im 13. Stockwerk waren mehrere Personen nach einer Verpuffung durch Rauchgase gerfährdet und mussten durch die Feuerwehr gerettet werden. Wir haben an dem Morgen von 9:00 – 12:30 Uhr die Feuerwache 7 besetzt um dem Grundschutz sicherzustellen. Es kam in dem Zeitraum zu keinen Vorkommnissen.

Weiterlesen

Brandsicherheitswache Wedau Stadion MSV Spiel 5. November

An diesem Samstag hat der Löschzug 710 den Brandschutz beim MSV Spiel gegen den Halleschen FC gestellt. Das Spiel endete mit einem Spielstand von 0:0 und der MSV führte auch nach dem Unentschieden weiterhin die Tabelle der 3. Liga an. Wir waren mit einer Stärke von 8 Mann vor Ort.

Weiterlesen

Einsatz Wachbesetzung FRW 7 02. November

Der Löschzug 710 wurde in der Nacht um 23:45 alarmiert. Die die Löscheinheit 7 der Berufsfeuerwehr war bei HKM im Duisburger Süden durch einen Gasaustritt gebunden. Während dieser Zeit haben wir mit 8 Mann die FRW 7 besetzt. Nach 2 Stunden konnten wir ohne Vorkommisse wieder einrücken.

Großübung mit dem THW OV Duisburg 28. bis 30. Oktober

Auf Einladung des THW Ortsverband Duisburg, veranstalteten die Johanniter Unfallhilfe, Ambulante Erstversorgung e.V. und die Löschgruppen Walsum und Buchholz ein gemeinsames Übungswochenende.

 

 

 

Übungsschwerpunkte waren:

  • Verlegung von Einheiten im Marschverband
  • Zusammenarbeit der verschiedenen Einheiten des Katastrophenschutzes bei einer Großschadenslage
  • Aufbau eines Bereitstellungsraum
  • Digitalfunkausbildung

Weiterlesen

Einsatz Brandmeldeanlage BG Klinikum Duisburg 20. Oktober

Am Abend des 20. Oktober um 20:35 Uhr wurde die Löschgruppe 701 Buchholz direkt nach dem Übungsabend zum BG Klinikum Duisburg alarmiert. Hier hatte ein Brandmelder ausgelöst. Nach Kontrolle der Brandmelder war eine Brandbekämpfung glücklicherweise nicht nötig.

Alarmiert wurden zudem die Löscheinheiten der Feuer- und Rettungswachen "1" Innenstadt und "7" Buchholz. Nach einer halben Stunde war der Einsatz am BG Klinikum beendet.

Weiterlesen

Übung mit der Drehleiter auf der FRW 7 23. September

Durch die Berufsfeuerwehr Buchholz erhielten die Kameraden der Löschgruppe 701 am Donnerstag die Möglichkeit, mit der Drehleiter auf dem Gelände der Wache 7 zu üben. Die jüngeren Kollegen der Löschgruppe konnten sich an die Höhe im Drehleiterkorb gewöhnen, während die älteren Kameraden ihr Wissen beim Umgang mit Hubrettungsfahrzeugen vertieften, um bei nächsten Einsatz besser vorbereitet zu sein. Später konnte dann die 30m Drehleiter mit Absturzsicherung bestiegen werden. Bei bester Sicht über Duisburg wurde die Übung mit viel Spaß durchgeführt. Herzlichen Dank an die Feuerwache 7, die uns die Drehleiter zur Verfügung gestellt haben.

Großübung Alsumer Berg 17. September

Die Löschzüge 210, 310, 410 und 710 übten gemeinsam an diesem Samstag ab 10:00 am Alsumer Berg. Angenommen wurde ein Feuer auf dem obersten Plateau einer Deponie in ca. 70m Höhe. Aufgrund der fehlenden Wasserversorgung im Bereich der Deponie, musste das Löschwasser aus dem Rhein entnommen werden. Dazu brachte der Löschzug 210 sein HFS (Hytrans Fire System) zum Einsatz. Bei dem System handelt es sich um eine Hochleistungspumpe, die auf einem Wechsellader transportiert wird. Das Löschwasser wurde mit F-Schläuchen bis zur Übergabe an die Löschfahrzeuge des LZ410 und 710 am Fuße der Deponie weitertransportiert.

Weiterlesen