Donnerstag, 21. September 2017

Dienstabend Löschgruppe 701 Technische Hilfeleistung 13. Juli

Bei der Feuerwehr ist keine Situation wie die andere, es gilt sich also auf jede Situation neu einzustellen. Selbstverständlich kann man nicht für jeden Einsatz das passende Geräte zur Hand haben und so müssen wir versuchen, diese mit unserem vorhandenem Equipment zu lösen. Improvisation ist also gefragt. Heute galt es eine verunfallte Person über einen Bach zu retten und wir beratschlagten zunächst, welcher Weg möglich, sicher und patientenschonend ist. Mit Hilfe der Seilwinde unseres SW1000 spannten wir ein Drahtseil über den Bach. Wir konnten die Person darüber, auf einer Trage liegend, Mittels einer Rolle, hängend, über den Bach ziehen. Gleiches haben wir, ebenfalls erfolgreich, mit dem Einsatz von Schäkeln durchgeführt. Einmal mehr zeigte sich, dass solche Situationen nur in einem funktionierenden Team gelöst werden können und dass alle Kameraden und Kameradinnen an einem Strang ziehen.

  • U_TH_MenschenrettungWald 001
  • U_TH_MenschenrettungWald 002